Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Sign In

 Unternehmens-geschichte

​Orthofix International geht auf die Arbeit von Giovanni De Bastiani zurück, der an der Universität von Verona in Italien im Bereich Orthopädie forschend tätig war. Gegen Ende der 1970er Jahre stellte De Bastiani das Konzept der "Dynamisierung" vor. Dieses basierte auf der natürlichen Fähigkeit von Knochen, sich selbst zu regenerieren. Er entwickelte ein modulares System externer Fixation, das so an Knochen angepasst werden konnte, dass an der Frakturstelle Mikrobewegungen möglich waren, welche wiederum die Knochenheilung stimulierten. Mit einer Gruppe von Chirurgen und einem Ingenieur gründete De Bastiani 1980 das Unternehmen Orthofix. Gemeinsam wollten sie die Produkte weiterentwickeln und marktfähig machen. Zu Beginn der 1990er Jahre wurden unsere Produkte bereits in mehr als 50 Ländern verkauft.

Heute ist Orthofix International ein diversifiziertes, weltweit agierendes Unternehmen für Medizinprodukte, fokussiert auf die Verbesserung der Leben der Patienten durch die Bereitstellung hochwertiger regenerativer und rekonstruktiver Lösungen für Chirurgen weltweit aus den Bereichen Orthopädie und Wirbelsäule. Der Hauptsitz befindet sich in Lewisville, Texas. Das Unternehmen hat vier strategische Unternehmenseinheiten: BioStim, Biologics, Extremity Fixation und Spine Fixation. Unsere Produkte werden über Vertreter, Händler und lokale Niederlassungen vertrieben. Zusätzlich beteiligt sich Orthofix mit führenden klinischen Organisationen an Forschung und Entwicklung, z. B. Musculoskeletal Transplant Foundation, Orthopedic Research and Education Foundation und Texas Scottish Rite Hospital for Children.

Weitere Meilensteine unserer Unternehmensgeschichte können Sie der folgenden Chronik entnehmen.


 

  • 2014

    Einführung des Centurion-POCT-Systems.

    Einführung des Galaxy UNYCO.

    FDA-Freigabe gemäß Abschnitt 510(k) des Food, Drug and Cosmetic Act und CE-Kennzeichnung für den LONESTAR™ (eigenständiges zervikales Spacersystem).

    Abschluss einer ausschließlichen Lizenz- und Vertriebsvereinbarung für das Samba-Screw®-SI-Fixationssystem.

  • 2013

    Einführung des Trinity ELITE®-Allotransplantats mit lebensfähigen Zellen zur Verbesserung der Knochenfusion bei Erkrankungen des Bewegungsapparats. Dieses Gewebe zeichnet sich durch das einzigartige Merkmal vollständiger Formbarkeit aus.

    Volle Marktintegration von VersaShield™.

    Einführung des Galaxy Handgelenkfixateurs sowie von Contours VPS®-3 und PHP.

  • 2012

    Internationale Markteinführung des Galaxy-Fixationssystems.

    Internationale Markteinführung des TL-HEX (TrueLok Hexapod-System).

  • 2011

    Volle Marktintegration des synthetischen Collage™-Knochentransplantats.

    Einführung von Ankle Compression Nail (Kompressionsnagel für das Fesselgelenk).

  • 2010

    Einführung des Firebird®-Deformitätskorrektursystems.

    Einführung von Phoenix®, minimal-invasives Wirbelsäulenfixierungssystem.

    Einführung des quad-Plate-Systems zur Wachstumslenkung.

  • 2009

    Einführung des Firebird®-Wirbelsäulenfixierungssystem (SRS).

    Einführung von LRS ADVanced und des Prefix II Fixateurs*.

  • 2008

    ​Entwicklungskooperationsvereinbarung mit der Musculoskeletal Transplant Foundation als Gewebeaufbereiter zur Einführung des Trinity Evolution®-Allotransplantats mit lebensfähigen Zellen.

  • 2007

    Lizenzvereinbarungen mit dem Texas Scottish Rite Hospital for Children. Einführung des TrueLok Ringfixateurs.

    Einführung des Kalkaneus-Fixateurs.

  • 2006

    Erwerb des Privatunternehmens Blackstone Medical, Inc. für Wirbelsäulenimplantats- und Biologika-Technologien.

    Einführung von drei neuen internen Fixationssystemen für Traumaindikationen an der oberen und unteren Extremität: das Centronail-System, das Veronail-System und das Contours VPS (volares Plattensystem).

  • 2004

    Erwerb von Breg, Inc., einem Hersteller von Orthesen und schmerztherapeutischen Produkten mit einem Jahresumsatz von 60 Millionen US-Dollar.

    Der Cervical-Stim®-Knochenwachstums-Stimulator erhält als einziges Stimulationssystem für die zervikale Spondylodese eine PMA-Freigabe.

    Erwerb und Einführung des eight-Plate-Systems zur Wachstumslenkung.

    Einführung des Prefix Fixateurs.

  • 2003

    Einführung der Gotfried PC.C.P-Platte (perkutane Kompression mittels Platte für pertrochantäre Hüftfrakturen).

  • 2001

    Einführung des XCaliber Fixateurs, der XCaliber Schrauben, des intramedullären skelettalen kinetischen Distraktors (ISKD)* und des Sheffield Ringfixateurs.

  • 2000

    Erwerb von Kinesis Medical, Inc. sowie der Orthotrac-Technologie für pneumatische Westen.

    Einführung des Small Blue DAF.

  • 1998

    Einführung des strahlendurchlässigen Handgelenksfixateurs, der Hydroxylapatit-beschichteten Schrauben und des pertrochantären Fixateurs.

  • 1996

    Einführung des Hybridfixationssystems.

  • 1995

    Erwerb der American Medical Electronics Inc., eines US-amerikanischen Herstellungs- und Vertriebsnetzwerks, einschließlich der Technologien zur Stimulierung des Knochenwachstums Spinal-Stim® und Physio-Stim®.

    Einführung des Pennig II Fixateurs, des Edelstahl-Nagelungssystems, des ProCallus Fixateurs und des Fragment-Fixationssystems.

  • 1994

    Einführung des Pennig Minifixateurs und des Ellenbogen-Fixateurs.

  • 1993

    Erwerb von Orthosonics und der Ultraschall-Zemententfernungstechnologie OSCAR.

    Einführung des Beckenfixateurs.

  • 1992

    Börsengang an der NASDAQ unter dem Kürzel OFIX.

    Erwerb von Novamedix Ltd. und der Impulssystemtechnologie A-V.

  • 1991

    Einführung des Pennig I Fixateurs.

  • 1988

    Einführung des IOWA Beckenfixateurs.

  • 1987

    Einführung des Gliedmaßenrekonstruktionssystems.

  • 1985

    Einführung des MiniRail-Systems.

  • 1984

    Einführung des „Kleinen Fixateurs“ (30000er Serie).

  • 1981

    Einführung des Verlängerungsnagels (20000er Serie).

  • 1980

    Gründung von Orthofix in Verona, Italien, als Hersteller für modulare, externe Fixationsprodukte.